Heijunka

(=jap. für „Nivellieren und Glätten“) Die nivellierte und geglättete Einlastung von Produktions-bedarfen schafft regelmäßige Abläufe und dadurch weniger > Verschwendung. Nivellieren transformiert ungleichmäßige Auftragseingänge in gleichmäßige Produktionsmengen. Auf der Basis der nivellierten Produktionsmengen wird ein Produktionsmuster mit gleichbleibender Reihenfolge und kleinstmöglichen Losgrößen bestimmt (Glätten). Das Heijunka Board visualisiert das für den Produktionsprozess festgelegte Produktionsmuster. Heijunka ermöglicht eine beruhigte und synchrone Produktion mit geringem Steuerungsaufwand.