Pareto-Prinzip

Das Pareto-Prinzip, benannt nach Vilfredo Pareto (1848–1923), besagt, dass die meisten Auswirkungen eines Problems (80 %) häufig nur auf eine kleine Anzahl von Ursachen (20 %) zurück-zuführen sind.