EINKAUFSBERATUNG

HERAUSFORDERUNGEN

Die Arbeit und das Profil einer Einkaufsabteilung haben sich in den letzten Jahren stark geändert. Die Prozesse sind heute komplexer und internationaler ausgerichtet, die IT-Unterstützung der Abläufe wird immer wichtiger und auch die Anforderungen an das Personal steigen permanent. Andere Entwicklungen und die Dynamik der Märkte spiegeln sich in einem erhöhten Kostendruck der Unternehmen wider, der sich nicht immer eins zu eins auf die Lieferanten abwälzen lässt. Dementsprechend stellt sich die Frage, welche Hausaufgaben man machen muss, um den Anschluss nicht zu verlieren und verborgene Potenziale zu heben.

Wo Ihre Einkaufsorganisation heute steht und welche Stellhebel Sie zur Bewältigung der beschriebenen Herausforderungen haben, klären wir mit Ihnen gemeinsam.

UNSERE LÖSUNGEN

Um die richtigen Entwicklungspfade systematisch anzugehen, betrachten wir die verschiedenen strategischen Ansätze oder gar einzelne Maßnahmen nicht losgelöst voneinander, sondern entsprechend dem Reifegrad Ihrer Organisation. Unser 5-stufiges Leistungsportfolio baut idealerweise in einer Art Ableitungslogik auf einander auf und entwickelt Ihre Organisation nachhaltig weiter, zu einem höheren Maß an Selbstständigkeit, Professionalität und Wettbewerbsfähigkeit.

Unser Leistungsspektrum im Bereich der Einkaufsberatung umfasst folgende Schwerpunkte:

1. Einkaufsstrukturoptimierung

Gegenstand der Analysen und Optimierungen sind die:

  • Aufbauorganisation (Gesellschaften, Standorte, Abteilungen, Rollenbilder)
  • Ablauforganisation (Prozesse, Verantwortungen, Schnittstellen)
  • IT-Infrastruktur (ERP-System(e) und add-ons)

Primär verfolgte Zielstellungen:

  • Erhöhung der Transparenz, des Standardisierungs-, Automatisierungs- und Digitalisierungsgrades
  • Erhöhung der Effektivität und Effizienz der Einkaufsorganisation
  • Erhöhung der Prozess- und Ergebnisqualität
  • Reduzierung der Maverick-Buying-Quote
  • Erhöhung der Complience


2. Einkaufskostenoptimierung

Gegenstand der Analysen und Optimierungen sind konsolidierte Artikelinformationen:

  • Beschaffungskosten
  • Kostenstrukturen maßgeblicher Artikel
  • Preisentwicklungen auf Ebene von Materialgruppen / Artikeln
  • Einsparpotenziale auf Ebene von Materialgruppen / Artikeln

Primär verfolgte Zielstellungen sind Kostenreduzierungen durch

  • Bündelung
  • Standardisierung
  • Materialverzicht oder –Substitution
  • Bestandsenkungen


3. Supply Chain Management

Gegenstand der Analysen und Optimierungen sind:

  • Lieferantenmanagement (Soll-Profile, Suche, Bewerbung, Bewertung, Entwicklung)
  • Supply Chain Management (Lager- und Logistikstrategien wie JIZ, JIS, VMI, IT-Anbindung, …)
  • Risikomanagement

Primär verfolgte Zielstellungen:

  • Reduzierung von Beständen
  • Sicherstellung der Versorgung
  • Sicherstellung von Qualitätsanforderungen
  • Reduzierung von Risiken und Abhängigkeiten
  • Erhöhung der Prozesseffizienz


4. Kompetenzmanagement

Gegenstand der Analysen und Optimierungen sind:

  • Kompetenzdefinitionen (Anforderungsprofile, Stellenbeschreibungen, Kompetenzmatrices)
  • Kompetenzdiagnostik (Fach-, Sozial-, Methoden-, Führungskompetenz)
  • Führungsinstrumente (Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen)
  • Personalentwicklung (Schulungen, Trainings, Coaching)

Primär verfolgte Zielstellungen:

  • Identifikation, Verbesserung und Sicherung von Kompetenzen
  • Verbesserung der Führung und des Managements
  • Erhöhung der Motivation und der Leistungsfähigkeit


5. Data-Warehouse Management

Gegenstand der Analysen und des Reportings sind:

  • Prozess (und -Rollen) -Performance (z.B. Durchlaufzeiten, Maverick-Buying-Quoten)
  • Materialgruppenperformance (z.B. Kostenentwicklungen, Einsparungen und Einsparpotenziale)
  • Lieferantenperformance (Kosten, Zeiten, Qualitäten)
  • Kompetenzperformance (Entwicklungs- und Leistungskennzahlen nach Einkäufern)

Generelle Ziele:

  • Transparenz
  • Kontrolle
  • Steuerung

GANZHEITLICHE BERATUNG FÜR JEDE BRANCHE

Vom Metall-, Maschinen und Anlagenbau über die Kunststoff- und Möbelindustrie, vom Handel bis hin zu Logistikdienstleistern: LEANNOVA ist in den unterschiedlichsten Branchen tätig und bietet dabei ganzheitliche Beratungsleistungen, die keine Kundenwünsche offen lassen. Das Ziel unserer Beratungsleistungen ist immer die Sicherstellung eines nachhaltigen Unternehmenserfolgs. Deshalb entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Kunden individuelle Problemlösungen, die sowohl kurz- als auch langfristig funktionieren.

Ansprechpartner

Diplom-Kaufmann (FH) Sebastian Ull
Diplom-Kaufmann (FH) Sebastian Ulls.ull[at]leannova.deMobil: +49 (0) 151 14182509
Sebastian Ull ist Manager bei der LEANNOVA GmbH & Co. KG. Sein Beratungsschwerpunkt liegt in der strategischen und operativen Einkaufsoptimierung. Im Weiteren verfügt Herr Ull über umfassende Erfahrungen im Supply Chain Management sowie des Lean Administration.
Diese Webseite verwendet Cookies!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.